Trei Real Estate stellt 62 Wohnungen in Breslau fertig

Die Trei Real Estate GmbH (Trei), Projektentwickler und Bestandshalter für Wohn- und Einzelhandelsimmobilien, treibt ihr Wohnprojekt ‚Bacciarellego 54‘ in Breslau erfolgreich voran. Im Rahmen des ersten Bauabschnitts wurden nun 62 Apartments fertiggestellt. Davon ist bereits die Hälfte verkauft. Parallel dazu beginnt die Trei mit dem Verkauf von weiteren 27 Apartments, die zum zweiten Bauabschnitt gehören. Die Arbeiten an der zweiten Bauphase sollen im dritten Quartal 2020 beginnen und Ende 2021 abgeschlossen sein. Zum Projekt gehören noch weitere Bauabschnitte, insgesamt wird ‚Bacciarellego 54‘ 280 Wohnungen umfassen.

Pepijn Morshuis, CEO der Trei Real Estate, kommentiert: „Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts ist eine wichtige Etappe dieses großen Projektes. Mit ‚Bacciarellego 54‘ schaffen wir Wohnraum in einer der grünsten und beliebtesten Gegenden von Breslau. Wir sehen – trotz der Einschränkungen der Corona-Krise – eine hohe Nachfrage nach den Wohnungen. Die Trei hat vor Ort Maßnahmen implementiert, um den Kunden auch ohne direkten Kontakt maximale Informationen zu bieten. So bieten wir Video-Chats mit unseren Mitarbeitern vor Ort an. Auch die Reservierung von Wohnungen ist auf digitalem Weg möglich.“

Die Projektentwicklung liegt im Stadtviertel Biskupin-Bartoszowice im Osten der Metropole. Das Quartier gehört zu den bevorzugten Wohngegenden der Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien. Der erste Bauabschnitt umfasst insgesammt 62 Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen. Die Größen reichen von 37  bis 111 Quadratmetern. Die 62 Wohnungen verteilen sich auf zwei viergeschossige Gebäude.

Der zweite Bauabschnitt besteht dagegen aus drei hochwertigen Villen, die insgesamt 27 Wohnungen umfassen. Die Größen der Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen rangieren von 41 bis 81 Quadratmeter.

Insgesamt errichtet und plant die Trei in den kommenden Jahren 1.600 Wohneinheiten in Polen. Beispielsweise wurde Ende März mit dem Verkauf von Wohnungen einer Projektentwicklung in Lodz begonnen. Morshuis dazu: „Neben Breslau und Lodz haben wir uns auch in Warschau und Posen weitere Grundstücke gesichert. Die Trei fokussiert sich beim Bau von Wohnungen auf die größten Städte des Landes wie Warschau, Krakau, Danzig, Posen oder Lodz. Der polnische Wohnimmobilienmarkt ist für uns als Entwickler sehr attraktiv. In Polen herrscht ein Mangel an modernen Wohnungen und entsprechend hoch ist die Nachfrage.“

Zurück